Schlagwort-Archive: Schnittkurs

Obstbaum-Schnittkurs Praxis 2016

Wie auf dem Foto zu sehen, zeigte Dieter Nagel Fachwartausbilder aus Schorndorf anhand eines Baumes aus der Baumschule wie wichtig der Schnitt dieses Jungbaumes für das weitere Leben des Baumes ist.
Schnittkurs
Hierbei ist wichtig, dass neben der einen Spitze drei bis vier Leitäste das Gerüst des Baumes bilden. Diese sollten nicht zu steil sein. Anhand von ausgewachsenen Bäumen zeigte Dieter Nagel Schneidefehler, die später nur sehr schwer korrigiert werden können. Die Leitäste sollten gleich hoch (Saftwaage) und später gleich stark sein. Auch soll man sie später nur an der Spitze kräftig schneiden, und der Hauptast sollte nicht mittendrin nach rechts oder links abgeleitet werden.
Trotz Regen und einem kalten Wind hörten die ca. 60 Zuhörer dem Referenten aufmerksam zu. Dem Praxiskurs war ein ausführlicher Theorieabend im Pflanzencenter Förstner vorausgegangen, der ebenfalls sehr gut besucht war.
Anschließend gab es noch einen Glühwein zum Aufwärmen, Rote Würste und Hefekranz. Hier konnten noch einige Fragen mit Dieter Nagel erörtert werden.

Schnittkurs 2014

Trotz unwirtlichen Wetters hatten sich wieder zahlreiche Interessierte, überwiegend auch jüngere Kursteilnehmer auf dem Parkplatz der Jahnsporthalle eingefunden.
Andreas Schunk eröffnete den Kurs und erklärte, dass die Schnitttechnik abhängig von dem Ziel des Schneidens ist, z. B. möglichst viele Früchte zu erhalten, oder den Baum in seiner Struktur zu gestalten. Dabei zeigt sich, dass auch unter Fachleuten durchaus unterschiedliche Methoden des Schneidens zum Ziel führen können.
Der Baumwart Raphael Mack bevorzugt zum Beispiel eher große Schnitte, um dem Baum Luft und Licht zu geben, während Andreas Schunk mehr die Statik des Baumes im Auge behält.
Nachdem der Regen stark einsetzte, wärmten sich alle noch an Glühwein und Hefekranz auf. Manche Fragen des Schneidens konnten dabei noch diskutiert werden.

Volker Hertneck