Blütenspaziergang 2019

Am 14.4. fanden sich trotz ungemütlichen Wetters und kurzen Schneeschauer ein paar unermüdliche am Jahnplatz ein, um beim traditionellen Blütenspaziergang mitzugehen.

Diesmal sollte der Spaziergang durch heimische Gemarkung gehen, die auch viel schönes und abwechsungreiches zu bieten hat. Es ging los Richtung Westen, durch die Kallmaten runter zur Enz. An den Enzaue entlang spazierten wir bis zur Sägmühle. Dort ging es dann gemächlich den steilen Viehweg hinauf. Auf halber Strecke bogen wir links ab, und in der Nähe der Friedenseiche wartete schon der Boxenstopp auf uns. Mittlerweile wurde auch das Wetter immer besser, sogar die Sonne blitze schon durch, so das der Boxenstopp eine angenehme Pause im Freien war. Anschließend ging es über verschiedene Wege zwar im Zickzack aber dennoch stetig zum Sonnenberg. Dort angekommen gab es noch einen kurzen
Halt mit einem wunderbaren Blick über das Enztal und auf den Leudelsbach. In den großen Pappeln konnte man einige Reihernester sehen, es hat sich auf der Enzinsel wohl eine Kolonie etabliert. Die Wolken waren fast ganz verschwunden, so machte der Sonnenberg seinem Namen alle Ehre.

Weiter ging es bis zum Schellenhof, wo für uns Plätze reserviert waren. Dorthin kamen dann auch andere Mitglieder noch mit großem Hallo nach, so das es zwar eng aber sehr gemütlich wurde. Das Essen war schnell bestellt und zügig serviert. So saß man noch eine Weile beisammen, nach dem Essen ging es in verschiedenen Gruppen wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.